Die Digitalisierung in Düsseldorf läuft, trotz des bemerkenswerten Einsatzes in manchen Teilen, äußerst schleppend voran. Auch die Initiative für Fördermittel zu „Smart City“ Projekten war erfolglos. Das darf nicht dazu führen, dass wir in Düsseldorf Digitalisierung weiter verschlafen.

Unser digitalpolitischer Sprecher Sebastian Rehne: „„Smart City ist ein ganz wesentliches Element für eine hohe Lebensqualität in unserer Stadt und ein wichtiger Baustein moderner Klimapolitik.“ Dies gerade jetzt zu verschlafen wäre verantwortungslos, weshalb wir heute einen Finanzierungsplan für eine Smart City Strategie bis ins Jahr 2026 in den Rat einbringen.

Ratsherr Sebastian Rehne weiter: „„Die konsequente Digitalisierung der Verwaltungsprozesse ist ein Wettbewerbsfaktor, sie ist ein Gebot der Wirtschaftlichkeit und vor dem Hintergrund des immer größer werdenden demographisch bedingten Fachkräftemangel geradezu eine Schicksalsfrage.“ In einer weiteren Initiative wollen wir daher das Sonderbudget Digitalisierung auf jährlich 5.000.000€ erhöhen und mit einem zentralen Programmmanagement die Digitalisierung der Stadt koordiniert vorantreiben.

X