Die Düsseldorfer FDP-Chefin Marie-Agnes Strack-Zimmermann, auch verteidigungspolitische Sprecherin der Liberalen im Bundestag, hat mit ihrer Fraktion vor gut drei Jahren mit einem Antrag im Parlament die Bewerbung angeschoben. Düsseldorf hatte sich zu Beginn des vorigen Jahres gegen die kanadische Stadt Victoria durchgesetzt. Erwartet werden 500 Athleten aus 20 Nationen sowie 1000 Familienangehörige und Freunde.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, und dazu gehören die Invictus Games. Sie finden 2023 in Düsseldorf statt, am Mittwoch wird sich der Sportausschuss des Bundestages mit dem Thema befassen.

Jetzt steht fest, wann die Invictus Games nach Düsseldorf kommen – RP+

Auf Initiative von Marie-Agnes Strack-Zimmermann und der FDP-Bundestagsfraktion kommen die Invictus Games erstmals nach Deutschland. Im Invictus Games Park in Düsseldorf werden wir 2023 Sportlerinnen und Sportler aus aller Welt begrüßen.

Gastgeber sind die Die Bundeswehr und die Stadt Düsseldorf. Die Invictus Games sind ein paralympisches Sportfestival für kriegsversehrte Soldaten. Unter dem Motto „A HOME FOR RESPECT“ werden 500 Athleten aus 23 Nationen sowie 1000 Familienangehörige und Freunde erwartet.

Das Großereignis musste wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Jetzt steht fest: im September 2023 ist es soweit.

Strack-Zimmermann bekommt Post aus dem Buckingham Palace – RP 2020

FDP will „Invictus Games“ nach Düsseldorf holen – RP 2019

Marie-Agnes Strack-Zimmermann@MAStrackZi· Die Invictus Games sind ein wichtiges gesellschaftspolitisches Signal an alle Soldaten, die bereit waren, für uns in den #Einsatz zu gehen, um unseren #Frieden und unsere #Freiheit zu verteidigen und dabei tragischer Weise schlimmste Verletzungen davon getragen haben.

X