„Vor allem bei Erst- und Zweitklässlern, denen bis zu 500 reguläre Unterrichtsstunden fehlen, gibt es enorme Lücken, die ohne Zusatzangebote nicht geschlossen werden können“, sagte Monika Lehmhaus. Die FDP-Ratsfrau umtreibt das Thema seit Monaten. „Wir dürfen besonders Kinder in schwierigen Quartieren oder Kinder aus Migrantenfamilien, in denen Deutsch gerade erst erlernt wird, beim Thema Bildung nicht sich selbst überlassen“, sagt sie.

Düsseldorf Die schwarz-grüne Mehrheit in Düsseldorf greift einen Vorschlag der Liberalen auf. Schüler, die in der Pandemie Wissenslücken aufgebaut haben, sollen in den Ferien besonders unterstützt werden. Damit folgt die schwarz-grüne Mehrheit weitgehend einem in der letzten Ratssitzung noch abgelehnten Vorschlag der FDP, in Düsseldorf eine deutlich erweiterte „Summer School“ zu etablieren.

X