Sitzung des Rates am 19.05.2022

Anfrage der FDP-Ratsfraktion: Telearbeit/Mobiles Arbeiten


Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,


im Namen unserer Fraktion bitten wir Sie, folgende Anfrage auf die
Tagesordnung der Sitzung des Rates am 19. Mai 2022 zu setzen und von der
Verwaltung beantworten zu lassen:


1. Wie viele Telearbeitsplätze gemäß Geschäftsverteilungs- und Stellenplan
2022 sind eingerichtet, wie viele davon sind aktuell besetzt und in
welchen Verwaltungsbereichen sind die Schwerpunkte?

2. Wie viele Arbeitsplätze für Mobile Arbeit gibt es bei der Landeshauptstadt
Düsseldorf?

3. Wie viele Anträge auf Telearbeit und Mobiles Arbeiten wurden in 2021
und im 1. Quartal 2022 gestellt und wie ist der aktuelle Stand der
Genehmigungsverfahren?


Begründung:


Mit der Abschaffung der Homeofficepflicht zum 20.03.2022 sind die
Beschäftigten der Landeshauptstadt Düsseldorf weitgehend wieder in ihre Büros
zurückgekehrt.
Damit erfolgte ein „zurück“ zu den formalisierten Verfahren „Telearbeit“ und
„Mobiles Arbeiten“.
Um die positiven Effekte, die durch Homeoffice erzielt wurden, wie
– Zufriedenheit und Motivation der Beschäftigten
– Attraktivität als Arbeitgeber- gerade auch bei PersonalgewinnungSeite 2
– Reduzierung des CO2-Fussabdruckes
auch in Zukunft sicherzustellen, muss gerade der Bereich Mobiles Arbeiten
verstärkt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Manfred Neuenhaus und Mirko Rohloff

X