„Wir wollen keine Ballermannisierung“ – RP

Einen Strandstrand finden alle toll – im Prinzip. „Wir wollen keine Ballermannisierung, sondern echte Qualität“, so Strack-Zimmermann.

 

 

Düsseldorf. Einen Strandstrand finden alle toll – im Prinzip. Als die Verwaltung im Stadtrat gestern ihre Überlegungen zu fünf möglichen Standorten vorstellte, meldeten sich aber auf einmal die Skeptiker zu Wort – allen voran FDP-Frontfrau Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Sie warnte, Düsseldorf brauche keinen Event-Strand „mit Frittenbude“, zu dem Besucher aus halb NRW anreisen. Schon jetzt sei an jedem Wochenende viel los. „Wir wollen keine Ballermannisierung, sondern echte Qualität“, so Strack-Zimmermann.

Dezernentin Cornelia Zuschke nahm die Wünsche auf und sagte, man mache einen Schritt nach dem anderen. Was das konkret heißt, blieb offen: Sowohl der Standort – als ein Favorit gilt der Medienhafen – als auch der Zeitplan sind nicht festgelegt. Dass sich die Düsseldorfer schon in diesem Sommer am Strand sonnen können, wird immer unwahrscheinlicher.

Quelle: RP