Im Stadtverband der Liberalen gilt der 36 Jahre alte Kaufmann als eines der kommenden Talente – und erhielt den guten Platz 19 auf der Landesliste.

 

Das bedeutet den sicheren Einzug in die gewachsene Fraktion. Dafür erhielt Matheisen gestern Abend im Rathaus viele Glückwünsche auch aus anderen Fraktionen. Man kennt sich schließlich aus dem Stadtrat. Dort fiel Matheisen vor allem als Wortführer des Protests gegen den Abbau der Gaslaternen auf, engagierte sich aber auch für viele andere Themen, etwa das angedachte Düsseldorfer Pionierprojekt für die Freigabe von Cannabis. Welche Themen Matheisen nun im Landesparlament bearbeiten wird, ist noch unklar, denn die Fraktion muss sich noch finden. Im Wahlkampf hatte er Schwerpunkte bei Bauen und Verkehr gesetzt. Mit Matheisen sind die Düsseldorfer Liberalen überhaupt wieder im Landtag vertreten: Robert Orth hatte sein Mandat vor zwei Jahren niedergelegt.