Radweg auf Klever- und Jülicher Straße doch nicht beschlossen – AD –

Der Streit betrifft aber die Kosten von rund zwei Millionen Euro. Aus der eigenen Ampelkooperation kommt ein „Nein“ –  und zwar von der FDP.

 

Düsseldorf – Viele wichtige Verkehrsthemen stehen heute (26. Oktober, 16 Uhr) im Rathaus auf der Tagesordnung. Sie betreffen Radfahrer, Autofahrer und auch Kunden der Rheinbahn. Die Verkehrspolitiker wollen unter anderem Tempo 50 auf dem Südring beschließen und sprechen über die U81. Sie soll uns über Flughafen und Messe ins Linksrheinische bringen. Bei einem Projekt gibt es noch so viel Redebedarf, dass es heute nach Antenne Düsseldorf-Informationen verschoben wird: Es geht um den den Radweg, der ab 2018 auf der Klever- und der Jülicher Straße entstehen soll. Autofahrer werden dort mit weniger Platz auskommen müssen: Parkplätze und eine Autospur werden auf jeder Seite gestrichen. Der Streit betrifft aber die Kosten von rund zwei Millionen Euro. Aus der eigenen Ampelkooperation kommt ein „Nein“ –  und zwar von der FDP. Antenne Düsseldorf