OB Geisel offen für FDP-Vorschlag der A44-Anbindung der Knittkuhler Straße

Dr. Christine Rachner erklärte: „Das ist eine gute Nachricht. Wir brauchen wegen des geplanten neuen Wohngebiets auf dem Kasernengelände dringend ein funktionierendes Verkehrskonzept, wobei die A44-Anbindung ein Teil dieses Konzepts sein kann. Sönke Willms-Heyng: Vorteile unseres Vorschlags sind relativ schnelle Umsetzbarkeit und wenig Kosten.“

 

Auf dem OB-Dialog in Knittkuhl zeigte sich Oberbürgermeister Thomas Geisel offen für den Vorschlag der FDP, zur Entlastung der B7 vom Berufspendlerverkehr die Knittkuhler Straße an die A44 anzuschließen.

_MG_5167

Die FDP-Ortsvorsitzende im Stadtbezirk 7 Dr. Christine Rachner erklärte: „Das ist eine gute Nachricht. Wir brauchen wegen des geplanten neuen Wohngebiets auf dem Kasernengelände dringend ein funktionierendes Verkehrskonzept, wobei die A44-Anbindung ein Teil dieses Konzepts sein kann.

Sönke Willms-Heyng17

Sönke Willms-Heyng, Fraktionssprecher in der Bezirksvertretung 7: „Der Oberbürgermeister verteidigte den Vorschlag sogar gegenüber Bedenkenträgern und erklärte, dass er keinen Vorschlag ausschließen werde, und dass es immer auch Gegner gegen geplante Vorhaben geben werde. Vorteile unseres Vorschlags sind relativ schnelle Umsetzbarkeit und wenig Kosten.“