Der Sprecher für Innovation und Gründer der FDP Landtagsfraktion und Düsseldorfer Abgeordnete Rainer Matheisen freut sich: „Wir wollen Nordrhein-Westfalen zum Gründerland Nummer 1 machen, denn innovative Gründungen sind ein Motor für eine starke wirtschaftliche Entwicklung.

 

Seit dem 1. Juli besteht für Unternehmensgründer erstmals die Möglichkeit sich für das neue Gründerstipendium NRW zu bewerben. Das Stipendium mit einem Umfang von 1.000 Euro im Monat will innovativen Gründerinnen und Gründern die Sicherheit geben, ihre Geschäftsidee ohne finanzielle Not voranzutreiben. Der Sprecher für Innovation und Gründer der FDP Landtagsfraktion und Düsseldorfer Abgeordnete Rainer Matheisen freut sich: „Wir wollen Nordrhein-Westfalen zum Gründerland Nummer 1 machen, denn innovative Gründungen sind ein Motor für eine starke wirtschaftliche Entwicklung. Deshalb rufe ich alle, die in Düsseldorf durchstarten wollen auf, jetzt den ersten Schritt zu wagen. Entscheidend ist die Idee!“

Zielgruppe des neuen Stipendiums sind angehende Gründerinnen und Gründer und Teams bis zu drei Personen, die zum Antragszeitpunkt noch kein Jahr gegründet haben. Die Auswahl und das Coaching der Stipendiatinnen und Stipendiaten erfolgt in Düsseldorf ab sofort bei den STARTERCENTERN von IHK und Handwerkskammer sowie beim STARTPLATZ im Medienhafen. Auf der Webseite www.gruenderstipendium.nrw sind weitere Antworten auf häufig gestellte Fragen zu finden. Matheisen: „Mit dem Gründerstipendium NRW wollen wir allen Gründern unabhängig vom Geldbeutel ermöglichen, ihre Geschäftsidee umzusetzen. Ich hoffe, dass sich viele Düsseldorfer beteiligen und wünsche allen Bewerbern viel Glück.“