Ziel dieses Antrages ist es, den Krankentransport in Düsseldorf zu beschleunigen, die Belastung der Patient*innen durch einen Transport und rechtliche Grauzonen für Einsatzkräfte zu reduzieren.

Krankenfahrzeuge der Feuerwehr Düsseldorf und anderer Landkreise, die eine Einsatzfahrt ohne Sonder-und Wegerechte durchführen, dürfen Sonderfahrstreifen nicht befahren. Das sind Rettungs-und Krankentransportwagen, die einen Krankentransport durchführen.

Zu den Stoßzeiten bilden sich insbesondere im Bereich der Sonderfahrstreifen Staus. Gerade in der morgendlichen Rush-Hour fahren die meisten Krankentransportwagen.

Transportiert ein Krankenfahrzeug eine Patientin, die erkrankt ist, deren Gesundheitszustand allerdings keine Fahrt mit Sonder-und Wegerechten rechtfertigt, so steht es ebenfalls an einem Sonderfahrstreifen im Stau. Dadurch verlängert sich die Dauer für einen Krankentransport.

GANZER ANTRAG: Freigabe der Sonderfahrstreifen für Einsatzfahrzeuge (geänderte Fassung) -Antrag der FDP-Ratsfraktion-

X