Allerdings müsse die Anbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln besser werden, so die FDP Ratsfrau Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Generell will sie alle Düsseldorfer mit in den Prozess einbeziehen.

 

Die Düsseldorfer FDP möchte, dass wir künftig im Hafen in die Oper gehen. Der alte Standort sei schon lange ungeeignet, weil das Gebäude immer wieder für viel Geld saniert werden müsse. Die Kosten für die Arbeiten am Opernhaus werden auf mindestens 18 Millionen Euro geschätzt. Die FDP bringt jetzt den Standort Kesselstraße ins Spiel. Allerdings müsse die Anbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln besser werden, so die FDP Ratsfrau Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Generell will sie alle Düsseldorfer mit in den Prozess einbeziehen. Noch ist aber keinesfalls klar, ob die Partei überhaupt eine Mehrheit im Rathaus für ihre Idee bekommen würde.