Neuenhaus: „Die FDP-Ratsfraktion hat sich daraufhin nach sehr sorgfältiger Abwägung  einstimmig für die Durchführung des Konzerts entschieden. Wir sind überzeugt, dass solche Konzerte ein einzigartiges Erlebnis bieten und sehr gut zur Stadt Düsseldorf passen.“

 

FDP-Fraktionschef Manfred Neuenhaus: „Die FDP-Ratsfraktion möchte den Düsseldorferinnen und  Düsseldorfern und auswärtigen Gästen das besondere Erlebnis von Konzerten der Spitzenklasse auf dem  neuen Open-Air-Gelände am Rhein ermöglichen“.

Von der Infrastruktur und Lage her ist der Messeparkplatz hervorragend geeignet. Ein großer Teil der Fläche ist bereits asphaltiert. Neben den bereits umgepflanzten Bäumen müssen ca. 100 Bäume gefällt werden. Die Fraktion wünscht, dass die Neuanpflanzungen im Norden der Stadt stattfinden.

Die Stadt zeigt regelmäßig – Karneval, Japan-Feuerwerk, Großmessen und Rheinkirmes –,  dass Düsseldorf in der Lage ist, solche Großveranstaltungen durchzuführen.

Neuenhaus: „Wir haben die Interessen der Anwohnerinnen und Anwohner sorgfältig geprüft und kommen zu der Entscheidung, dass die vorliegenden Konzepte zu Lärm und Verkehr ausreichend sind – da Veranstaltungen dieser Größe einmal bis höchstens zweimal im Jahr stattfinden werden“.

Die Politik entscheidet am Mittwoch nicht über das Verkehrs- und Sicherheitskonzept, sondern darüber, ob die Veranstaltung stattfinden soll oder nicht.  Trotzdem hatte die FDP-Fraktion in der heutigen Sitzung eine Vielzahl von Fragen dazu an die Stadtspitze. Der Oberbürgermeister in seiner Funktion als Verwaltungschef konnte deutlich machen, dass die Verwaltung der Auffassung ist, alles Menschenmögliche organisiert zu haben, um einen sicheren und einwandfreien Verlauf der Veranstaltung zu gewährleisten.

Auch versicherte der Oberbürgermeister auf Nachfrage, dass es gewünscht sei, in den Folgejahren ein- bis zweimal jährlich Konzerte auf der Veranstaltungsfläche durchzuführen.

Neuenhaus: „Die FDP-Ratsfraktion hat sich daraufhin nach sehr sorgfältiger Abwägung  für die Durchführung des Konzerts entschieden. Wir sind überzeugt, dass solche Konzerte ein einzigartiges Erlebnis bieten und sehr gut zur Stadt Düsseldorf passen.“