Die Düsseldorfer FDP-Vorsitzende, Ratsfrau und Bundestagsabgeordnete Marie-Agnes Strack-Zimmermann wurde in Berlin einstimmig zur Sprecherin für Verteidigung- und Sicherheitspolitik sowie zur Sprecherin für Kommunalpolitik der FDP-Bundestagsfraktion gewählt. Sie wird diese Themen künftig für die FDP-Fraktion federführend im Verteidigungsausschuss und als stellvertretendes Mitglied des Innenausschusses des Deutschen Bundestags bearbeiten.

 

„Ich freue mich sehr, dass mich meine Fraktion zur Sprecherin für zwei wichtige Themen gewählt hat, die mir sehr am Herzen liegen“, sagte Strack-Zimmermann sagte im Anschluss an die Fraktionssitzung. „Die Kommunalpolitik ist und bleibt meine politische Heimat, für die ich mich auch im Bundestag stark machen werde. Eine Reform der Gemeindefinanzen ist überfällig. Der Bund muss zudem endlich klare Finanzierungsvorschläge für Gesetzesentwürfe machen, die Kommunen unmittelbar betreffen. Kommunen dürfen mit Vorgaben aus Berlin nicht mehr alleine gelassen werden.“

„Sicherheitspolitik liegt mir lange am Herzen“

Als verteidigungspolitische Sprecherin dürfe sie zudem ein weiteres Thema federführend bearbeiten, dass ihr seit langer Zeit am Herzen liegt: „Wir brauchen wieder mehr Respekt für den Einsatz unserer Soldatinnen und Soldaten, die sich täglich für unser Land einsetzen – sei es in Krisensituationen oder im Rahmen humanitärer Missionen und Entwicklungshilfe.“ Neben einer dringend notwendigen Verbesserung der Ausstattung der
Soldaten will sich die Düsseldorferin auch für eine Verbesserung des Wehretats einsetzen, der nicht nur die klassische Verteidigungs- und Sicherheitspolitik im Fokus hat, sondern Krisenprävention, Entwicklungshilfe und Verteidigung als Ganzes betrachtet.