Die Biker erobern die Düsseldorfer Rheinwiesen: 9. Motorradkorso der Biker4Kids – report-d

 

D_Biker_MASZ_10062017

Organisator Detlef Mehlmann mit Marie-Agnes Strack-Zimmermann am Höherweg und auch Engelbert Oxenfort ließ es sich nicht nehmen, die Veranstaltung zu besuchen.

 

9. Motorradkorso und zum zweiten Mal am Höherweg

Die Biker4Kids starteten zum neunten Mal ihren Motorradkorso mit Rahmenprogramm. Nach vielen Jahren in der Bergischen Kaserne, haben die Biker im vergangenen Jahr an der Automeile einen neuen Veranstaltungsort gefunden. Schon 2016 kamen viele zum Korso oder um das Rahmenprogramm zu genießen. Am Samstag (10.6.) kamen bereits am Vormittag die Besucher mit und ohne Motorrad in Scharen.

Nach dem Bikerfrühstück wurde es erstmal besinnlich, Motorradpfarrer Olaf Schaper hielt einen Motorrad-Gottesdienst. Danach übernahmen Käthe Köstlich und Andreas Hecker die Bühne, auf der auch der Spendenzweck der biker4Kids vorgestellt wurde. Denn der Erlös des Festes und weitere Spenden gehen an den „ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes“ (AKHD) und den „Verein der Freunde und Unterstützer der Kinderhospizarbeit Düsseldorf“.

Die Unterstützung der Kinder mit lebensverkürzenden Krankheiten und ihrer Familien haben die Biker sich zum Ziel gesetzt und bekommen dabei von vielen Seiten Unterstützung. Viele der Aussteller, die das Rahmenprogramm am Höherweg gestalteten, trugen auch zur Füllung des Spendenschweins bei. 38 Stände waren es am Samstag und neben Händlermeile, Stuntshow und Tombola wurde auf der Bühne das Musikprogramm von Chantal Jansen und der Band Shake the Dog gestaltet.

Bestes Wetter sorgte für neuen Teilnehmerrekord

Unzählige Bänder für die Teilnahme am Mottorradkorso wurden verkauft und die Biker4Kids schätzen, es waren bestimmt über 2500 Motorräder, Quads und Motorroller, die sich an der Fahrt durch die Stadt beteiligten und zur Rast auf die Rheinwiesen einbogen. Die Menge der Fahrzeuge hatte auch Tücken, so riss die Gruppe auseinander und erreichte in zwei Kolonnen die Rheinwiesen. Der Korso ist ein besonderes Erlebnis für die vom AKHD betreuten Kinder und Familien. Viele von ihnen durften auf den Bikes mitfahren oder genossen die Fahrt im begleitenden Rheinbahnbus.

Wie hoch der Spendenerlös in diesem Jahr war, halten die biker4Kids noch etwas geheim. Denn in einer kleinen Feier werden die Gelder übergeben und der Betrag wird die Überraschung dieser Veranstaltung am 27. Juni sein.

AKHD und VDFU

Der Kinder- und Jugendhospizdienst Düsseldorf (AKDH) besucht im Unterschied zu stationären Hospizen die betroffenen Kinder und Familien in deren zu Hause. Zusätzlich werden Treffen, Trauercafés und Aktionen mit den Kindern angeboten. In den Räumen am Nord Carree 1 in Derendorf arbeiten drei Mitarbeiterinnen und 54 Ehrenamtler für Kinder und Jugendliche mit einer lebensverkürzenden Erkrankung.

Der Verein „Freunde und Unterstützer der Kinderhospizarbeit Düsseldorf“ (VDFU) wurde 2015 von den Biker4kids ins Leben gerufen, um Kindern und Jugendlichen, die vom Ambulanten Hospizdienst betreut werden, spontan helfen zu können. Damit können Herzenswünsche erfüllt werden, was laut Satzung der Hospizdienst nicht darf. Dessen Mittel dürfen nicht für einzelne Personen ausgegeben werden.

 

X