Durch den Klimawandel ist die Gefahr von Waldbränden leider höher geworden.
Die Brände in der sächsischen Schweiz und in Berlin Grunewald zeigen die
Notwendigkeit einer Brandbekämpfung aus der Luft.
Die FDP-Ratsfraktion möchte daher wissen, wie die Düsseldorfer Feuerwehr auf
ein solches Schadensgeschehen vorbereitet ist.

Anfrage der FDP-Ratsfraktion
zur Sitzung des Ausschusses für öffentliche Einrichtungen,
Stadtökologie, Abfallmanagement und Bevölkerungsschutz am
26.08.2022


Einsatzbereitschaft der Feuerwehr bei Waldbränden


Frage 1
Wie ist die Düsseldorfer Feuerwehr auf die Bekämpfung von Waldbränden
vorbereitet und ausgestattet?
Antwort
Seit einigen Jahren bereitet sich die Feuerwehr Düsseldorf im Rahmen der
generellen Klimaanpassung auf größere Einsätze bei Vegetationsbränden
vor. Die Vorbereitung auf Vegetationsbrände besteht im Wesentlichen aus
den folgenden Elementen:
Für die fachliche Bewertung der Auswirkungen des Klimawandels und den
sich daraus ergebenden anzupassenden Leistungsfähigkeiten der
Feuerwehr Düsseldorf wurde in der zweiten Jahreshälfte 2018 eine Stelle
eingerichtet. Diese Stelle nimmt für die Feuerwehr Düsseldorf auch an
nationalen und internationalen Gremien teil.
Bereits vor einigen Jahren wurde mit der Beschaffung von Löschfahrzeugen
begonnen, die speziell für die Bekämpfung von Vegetationsbränden
ausgerüstet sind. Dazu zählt, neben der Fähigkeit, im unbefestigten
Gelände zu fahren, auch der spezielle Schutz der Besatzung und des
Fahrzeuges vor Feuer durch eine Berieselung bzw. durch hitzeresistente
Fahrzeugteile sowie die Fähigkeit, während der Fahrt über Wasserwerfer
Wasser abzugeben.
Um bei Bränden in Wäldern Löschwasser bis an den Brandherd zu fördern,
verfügt die Feuerwehr Düsseldorf über ein spezielles System, um
Löschwasser aus Gewässern über sehr weite Strecken pumpen zu können.
Die Erneuerung der Dienstkleidung für die Brandbekämpfung enthält auch
eine besonders leichte Kleidung, die speziell für die Brandbekämpfung in
Außenbereichen bei hohen Außentemperaturen geeignet ist und einen
hohen Schutz bei gleichzeitig hoher Ergonomie bietet.

Die Feuerwehr Düsseldorf bildet mit den Feuerwehren Bonn, Königswinter
und Ratingen eine im europäischen Katastrophenschutzsystem zertifizierte
Einheit zur Bekämpfung von Waldbränden. Diese Einheit kann über das EU-
Katastrophenschutzverfahren international angefordert werden. Die Einheit
wurde am 10.08.2022 durch Frankreich angefordert und hat dort die
Einsatzkräfte über mehrere Tage bei der Eindämmung eines Waldbrandes
unterstützt.


Frage 2
Stehen ggfls. Löschhubschrauber bzw. Löschflugzeuge zur Verfügung?
Antwort
Das Land NRW stellt im Rahmen des Katastrophenschutzes
Außenlastbehälter zur Brandbekämpfung für Hubschrauber bereit. Die
Hubschrauber der Polizei in NRW sind teilweise ausgestattet, um diese
Außenlastbehälter einzusetzen. Bei Bedarf erfolgt eine Anforderung durch
die Feuerwehr Düsseldorf beim Land NRW.


Frage 3
Welche Unterstützung kann das Land NRW leisten?
Antwort
Neben der bereits in der Antwort zu Frage 2 aufgeführten Unterstützung,
besteht bereits seit Langem ein einheitliches Katastrophenschutzkonzept
für eine strukturierte, zeitnahe und gegenseitige überörtliche Hilfe im Land
NRW. Weitere Unterstützung gibt es durch Regelungen, die die
Zusammenarbeit der Forstbehörden, der Feuerwehren und der
Katastrophenschutzbehörden sicherstellen.

X