Anfrage der FDP – Ratsfraktion: „Wohnungen zügig dem Wohnungsmarkt zuführen „

Welche Möglichkeiten hat die Stadt, dafür zu sorgen, dass Wohnungen zügig für den Wohnungsmarkt fertiggestellt werden können, z.B. durchvereinbarte Fertigstellungsfristen in städtebaulichen Verträgen?
Anfrage der FDP-Ratsfraktion: „Wohnungen zügig dem Wohnungsmarkt zuführen“
Sehr geehrter Herr Vorsitzender,
im Namen meiner Fraktion bitte ich Sie, nachfolgende Anfrage auf die Tagesordnung
der Sitzung des Ausschusses für Wohnungswesen und Modernisierung am 18. Juni
2018 zu setzen und von der Verwaltung beantworten zu lassen:
1.
Welche Möglichkeiten hat die Stadt, dafür zu sorgen, dass Wohnungen
zügig für den Wohnungsmarkt fertiggestellt werden können, z.B. durch
vereinbarte Fertigstellungsfristen in städtebaulichen Verträgen?
2.
In welcher Form wird das bereits angewendet und wo s
ieht dieVerwaltung Verbesserungsmöglichkeiten?
3.
Welche weiteren Möglichkeiten hat die Stadt, Wohnungen zügig erstellen
zu lassen, dem Markt zuzuführen und Leerstand zu reduzieren?
Begründung:
In der Informationsvorlage 64/25/2017 hat die Verwaltung ausgeführt, dass
Sanktionierung von Leerstand nicht rechtssicher in städtebauliche Verträge
hineingeschrieben werden könne. Deswegen stellt sich die Frage nach
rechtssicheren Handlungsoptionen.
Mit freundlichen Grüßen
Sönke Willms-Heyng