Anfrage der FDP-Ratsfraktion: S-Bahnhof Oberbilk

Warum wurde der S-Bahnhof Oberbilk nicht wie in der Informationsvorlage 66/32/2009 im Rahmen von Modernisierungsoffensive II (MOF II) saniert?

 

Im Namen meiner Fraktion bitte ich Sie, nachfolgende Anfrage auf die Tagesordnung der Sitzung des Ordnungs- und Verkehrsausschusses am 20. Juni 2018 zu setzen und von der Verwaltung beantworten zu lassen:

Anfrage

1. Warum wurde der S-Bahnhof Oberbilk nicht wie in der Informationsvorlage 66/32/2009 im Rahmen von Modernisierungsoffensive II (MOF II) saniert?

2. Welche Hindernisse bestehen aus Sicht der Verwaltung und – falls bekannt – bei der Deutschen Bahn AG bei der Sanierung?

3. Soll im Zuge möglicher Umbaumaßnahmen auch endlich die Barrierefreiheit des S-Bahnhofs Oberbilk hergestellt werden?

Begründung

Der S-Bahnhof Oberbilk ist nicht nur ein wichtiger Nahverkehrsknotenpunkt für den Stadtteil, sondern auch für umliegende Gebiete. Als Hauptzubringerstation im ÖPNV für die Mitsubishi-Electric-Halle ist er auch eine der Visitenkarten Düsseldorfs für auswärtige Besucher. Laut einer Auswertung des VRR wird der Zustand des S-
Bahnhofs Oberbilk seit Jahren jedoch als „nicht akzeptabel“ eingestuft. Auch in der Informationsvorlage 66/32/2009 wurde daher bereits die Sanierung im Rahmen der MOF II bis spätestens zum Jahr 2014 angekündigt. Der Zustand des Bahnhofs ist jedoch unverändert schlecht. Daher möchten wir die Gründe hierfür erfahren.